Pilates

Pilates

„Nach 10 Stunden fühlen Sie den Unterschied, nach 20 Stunden sehen Sie den Unterschied und nach 30 Stunden haben Sie einen neuen Körper.“ Joseph Pilates

Pilates ist eine Ganzkörpertrainingsmethode. Muskelbereiche werden gezielt aktiviert, gekräftigt oder gedehnt. Besonderes Augenmerk liegt auf der Tiefenmuskulatur der Körpermitte – primär der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Diese Muskelbereiche unterstützen nicht nur die Aufrichtung der Wirbelsäule und helfen Rückenproblemen vorzubeugen bzw. bestehende Beschwerden zu lindern, sie verbessern auch die Körperhaltung und sorgen für ein gesteigertes Lustempfinden, was dem Liebesleben wieder neuen Schwung verleihen kann. Die Atmung spielt im Pilates eine entscheidende Rolle. Sie unterstützt die Bewegungsintention, aktiviert den Stoffwechsel, fördert die Konzentration und trägt zur inneren Ruhe und Entspannung bei.

Pilates ist ein Bewegungsprogramm, das unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit von jedem praktiziert werden kann.

Ziele des Pilatestrainings:

  • Steigerung der körperlichen Vitalität
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Entwicklung des Körperbewusstseins
  • Haltungsverbesserung
  • Steigerung von Kraft und Flexibilität
  • Training der Koordination und Körperkontrolle
  • Verbesserung der Entspannungsfähigkeit
  • Vorbeugung von Rückenbeschwerden

Pilates für Schwangere – Der wichtigste Unterschied zum regulären Pilates besteht darin, dass die verschiedenen Bereiche der Bauchmuskulatur und der Beckenboden nicht gemeinsam aktiviert werden. Im Fokus steht die Wirbelsäule, die in der Schwangerschaft vor allem Mobilisierung und Entspannung benötigt. Eine sanfte Kräftigung der seitlichen Bauchmuskulatur und der stabilisierenden Muskeln nahe der Körpermitte helfen eine natürliche Haltung wieder zu finden, sich den eigenen Körper bewusst zu machen und Muskelspannung zu reduzieren. Zudem wird der gesamte Körper – und so auch ihr Baby – optimal mit Sauerstoff versorgt.